Veröffentlicht am: 14.06.2017

Familienurlaub in München

Familienurlaub in München

Die Stadt München ist die Landeshauptstadt Bayerns und zählt rund 1,5 Millionen Einwohner, was München zur größten Stadt im bayerischen Freistaat macht. Gegründet wurde die Stadt wahrscheinlich um 1150, da der Name München zu dieser Zeit erstmals in Dokumenten auftaucht. Im Laufe der Geschichte wuchs die Bevölkerungszahl an, die Stadt entwickelte sich zu einem Wirtschaftsstandort mit Handelspotenzial. In der jüngeren Vergangenheit erlangte München vor allem deshalb einen Aufschwung, weil es gelang, die Olympischen Spiele im Jahre 1972 in die Stadt zu holen. Im Zuge der sportlichen Festivitäten wurde der U-Bahn- und auch Nahverkehr enorm ausgebaut, was der Infrastruktur der Stadt sehr zugute kam.

Gegliedert ist München heute in 25 einzelne Stadtbezirke, von denen einige durchaus bekannt sein dürften. So sind den Meisten die Stadtteile Schwabing, Laim und Pasing ein Begriff.

Steht ein Besuch in München auf der To-Do-Liste und sind dabei die Kinder mit an Bord, so bieten sich vielerlei Aktivitäten und Attraktionen an, bei denen die gesamte Familie voll auf ihre Kosten kommt.

Zum einen gibt es den Tierpark Hellabrunn, der sich über eine Fläche von etwa 40 Hektar erstreckt und bereits seit über 100 Jahren seine Pforten für die mittlerweile rund 2 Millionen Besucher pro Jahr öffnet. Der Tierpark ist seit einigen Jahren Drehort für verschiedene Fernsehserien rund um das Thema Zoo. Besonders an dieser Anlage ist die hohe Anzahl an Tieren und Tierarten. So finden sich über 19.000 einzelne Tiere, welche sich auf 771 Arten verteilen.

Für all diejenigen, die sich für Fernsehen, TV-Produktion und derartige Dinge interessieren, bietet sich ein Besuch der Bavaria Filmstadt an. Speziell der Sonntag ist den Familien vorbehalten – hier lassen sich Eintrittskarten deutlich günstiger erstehen. Hinzu kommen besondere Angebote wie Kinderschminken, Stunt-Workshops und ein besonderer Blick hinter die Kulissen, die noch täglich für Dreharbeiten genutzt werden.

Ein klassisches Ziel für Touristen und Besucher ist der bekannte Englische Garten, der zum Verweilen und Erholen einlädt. Die gesamte Fläche beträgt stolze 375 Hektar, die zwangsläufig nicht vollends an einem Wochenende erkundet werden können. Dennoch stellt der Besuch eine lohnenswerte Unternehmung dar, ist der Garten doch im Hinblick auf die dargebotene Architektur (Rumfordhaus, Chinesischer Turm, Monopteros) eine ganz besondere Anlage.

Auch in kulinarischer Hinsicht steht einem Familienausflug nach München nichts im Wege. Interessant für die Heranwachsenden dürfte beispielsweise das Restaurant „gast“ im Gasteig (Haidhausen) sein, da sich diese Lokalität dem Konzept der „open kitchen“ verschrieben hat, die Köche also beim Zubereiten der Speisen beobachtet werden können. Platz für Kinderwägen, Wickeltische und bequeme Sitzecken sind ebenfalls vorhanden.

Zu einem Anziehungspunkt für Familien ist auch das „Golliere“ geworden, das im Westend ansässig ist und sich einen kinderfreundlichen Ruf entwickelt hat. Vor einigen Jahren kam dem Betreiber die Idee, eine Art Kinderzimmer einzurichten, das mittlerweile immer offen ist und  umfangreiche Unterhaltungsutensilien für die Kleinen bereithält.

Wenn die Kinder einmal nicht vom Essengehen, Warten und Sitzen begeistert sind, bietet sich auch eine Alternative zum Restaurantbesuch an. So kann München mit einem ausgezeichneten Lieferservice-Netz aufwarten, das die verschiedensten Gerichte von hunderten Restaurants zu Ihnen in Ihre Ferienwohnungen befördern kann.

Kommentare

    Zurzeit gibt es für diesen Beitrag noch keine Kommentare :( Verfasse jetzt den ersten Beitrag.

Kommentar schreiben

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.