Veröffentlicht am: 24.08.2017

Mit Kindern einen tollen, farbenfrohen Drachen basteln

Mit Kindern einen tollen, farbenfrohen Drachen basteln

Die Tage werden kürzer, die Blätter fallen, der Wind pfeift zwischen den Häusern. Im Herbst zieht es Kinder und Junggebliebene nach draußen, um farbenfrohe Drachen in den Himmel steigen zu lassen.

Herbstzeit ist Drachenzeit

Die herbstlichen Regentage lassen sich mit der Vorbereitung füllen: Drachen selbst zu basteln, macht Freude und sorgt dafür, dass der eigene Drachen etwas ganz Besonderes wird.

Das Drachenbasteln ist nicht schwer und enthält Arbeitsschritte, bei denen auch kleine Kinderhände schon helfen können. Hier finden Sie eine Bastelanleitung, die garantiert gelingt. 

Das brauchen Sie zum basteln eines Drachen:

2 leichte Holzstäbe für das Drachengerüst
buntes Seidenpapier (gern mehrere Farben)
dünne, reißfeste Schnur
einen kleinen, leichten Metall- oder Plastikring
lange Drachenschnur
Folienstifte
Klebeband
eine dicke Nadel
eine Säge oder ein Bastelmesser
Schere, Klebstoff und ein Lineal

Und so geht's:

Kürzen Sie zunächst einen der beiden Stäbe, so dass ein Längenverhältnis von etwa 2:3 entsteht. Am besten geht das mit einer Säge, zur Not lässt sich der Stab aber auch abbrechen und mit einem Messer etwas glätten. Legen Sie die beiden Stäbe im rechten Winkel übereinander, so dass die typische Drachenform entsteht. Fixieren Sie das entstandene Kreuz mit einem Stück Schnur, das mehrmals um die Stäbe geschlungen wird. 

Schneiden Sie in die vier Stabenden jeweils eine Kerbe, die es Ihnen ermöglicht, eine Schnur straff um das gesamte Gerüst zu ziehen. Die Schnur läuft dabei durch die Kerben und wird von ihnen gehalten. Die Schnur sollte fest gespannt sein, ohne die Stäbe zu biegen. Das ist das fertige Drachengerüst. Bis hier gibt es für Kinderhände noch nicht allzu viel zu tun. Selbst die Kleinsten können aber schon beim Abschneiden der Schnur helfen. 

Legen Sie das Gerüst auf das Seidenpapier und ziehen Sie mit Lineal und Stift einen Rahmen, der etwa 5 cm größer ist als das Gerüst. Schneiden Sie diesen aus dem Seidenpapier aus und kleben Sie die überstehenden Ränder nach innen über den Holzrahmen. Beim Schneiden und Kleben können Kinder gut helfen. 

Bringen Sie auf der Vorderseite des Drachens, auf der die Stäbe nicht zu sehen sind, zwei Markierungen an. Die erste liegt auf der Achse, die durch den langen Stab gebildet wird, etwa 5 cm über der unteren Spitze. Die zweite Markierung liegt auf der gleichen Achse und etwa 5 cm unter der oberen Spitze. Verstärken Sie an diesen zwei Stellen das Papier innen und außen jeweils mit einem Stück Klebeband. Stechen Sie dann mit der Nadel jeweils ein Loch hinein und fädeln Sie ein Stück Schnur durch das obere Loch, auf der Rückseite (mit den Stäben) des Drachens entlang und durch das untere Loch wieder hinaus. 

Halten Sie an den beiden losen Schnurenden den Drachen so, dass er genau im Gleichgewicht ist. Haben Sie diesen Punkt gefunden, verknoten Sie die Enden am Metall- oder Plastikring. An diesem Ring wird später die lange Drachenschnur befestigt. 

Jetzt ist Kinderbastelzeit. Der Drachen kann zum Beispiel mit Papierschnipseln beklebt, mit Folienstiften bemalt oder mit einem Drachenschwanz (aus Schnur mit angebundenen oder festgeklebten Papierstreifen) versehen werden. Augen können aufgemalt, lustige Sommersprossen oder Ohren aufgeklebt werden. Vielleicht trägt der Drachen auch stolz den Namen des Kindes. 

Ist der Drachen fertig gestaltet, muss nur noch die Drachenschnur an den Ring angebracht werden. Jetzt braucht es nur noch einen windigen Tag, und der Drachen kann zum ersten Testflug starten!

Tipp: Tollen Drachen für Groß und Klein finden Sie ebenfalls auf Amazon.de, indem Sie hier klicken.

 

Kommentare

    Zurzeit gibt es für diesen Beitrag noch keine Kommentare :( Verfasse jetzt den ersten Beitrag.

Kommentar schreiben

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.