Veröffentlicht am: 08.10.2017

Familienurlaub in Kärnten - Das gibt es zu entdecken

Familienurlaub in Kärnten - Das gibt es zu entdecken

Es gibt einige Urlaubsziele, die dazu in der Lage sind, die Interessen aller Familienmitglieder zu vereinen. Auch Kärnten bietet die Gelegenheit, einen geruhsamen Aufenthalt zu erleben, bei dem Kinder und Erwachsene gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Wir möchten Ihnen einige Urlaubsziele mit an die Hand geben, welche sich dafür besonders empfehlen.

Die Natur entdecken

Die landschaftliche Schönheit Kärntens macht die Natur zur Grundlage vieler Ausflüge mit der Familie. Für Familien mit kleineren Kindern bietet beispielsweise die Walderlebniswelt am Klopeiner See wunderbare Möglichkeiten, um die Zeit an der frischen Luft mit abwechslungsreichen Aktivitäten zu verbinden. Völlig zu Recht ist das Ausflugsziel über die Grenzen Österreichs hinweg bekannt. Gleichzeitig sind im Sommer in Kärnten wunderschöne Wanderungen möglich. Für Ausrüstung ist in vielen Fällen bereits gesorgt - das Naturhotel Eschenhof hält seinen Gästen beispielsweise die passenden Utensilien bereit. Da Wander- und Radwege für alle Schwierigkeitsgrade geschaffen wurden, halten sich Spaß und Herausforderung bei jeder Tour die Waage und sorgen für das gewünschte Erlebnis.

Ritter und Autos in Kärnten

Kleine Jungs, die sich gerne mit mächtigen Rittern und schnellen Autos beschäftigen, finden in Kärnten ebenfalls die passenden Angebote für sich. Die Burg Hochosterwitz ist für ihre besondere Lage bekannt und belohnt jeden Besucher mit einem wunderschönen Panoramablick. Ein mehr als 150 Meter hoher Kalksteinfelsen wurde einst auserwählt, um zum künftigen Platz der Burg zu werden, die damit von Feinden nicht mehr einzunehmen war. Oben gibt es weiterhin die Möglichkeit, in eine längst vergangene Welt einzutauchen und auf historischem Boden zu wandeln. Ausstellungen der damals gebräuchlichen Waffen und der Ahnen der ehemaligen Besitzer runden das ritterliche Erlebnis ab.
Die technische Faszination integriert schließlich das Porsche Museum in den eigenen Urlaub. Die legendäre Marke ist fest in der Region verwurzelt, da Ferdinand Porsche einst ein Konstrukteursbüro im Tauernstädtchen Gmünd führte. Heute ist das dortige Museum ein wahrer Besuchermagnet, welches seinem Unternehmen gewidmet wurde. Nicht nur die sportlichen Flitzer heutiger Tage finden dort ihren Platz. Es entsteht ein lebendiger Blick in die Vergangenheit, der sich auch den in die Jahre gekommenen Modellen widmet und damit den Eindruck der Autowelt vervollständigt.

Aussichtsturm und Therme

Wer auf lange Wanderungen verzichten möchte, um den Panoramablick über Kärnten zu genießen, wie er viele Ansichtskarten ziert, sollte dem Pyramidenkogel einen Besuch abstatten. Der höchste hölzerne Aussichtsturm offenbart einen Blick von den Karawanken bis hinein in die Nockberge. Auch Kinder werden für den Aufstieg belohnt: Mithilfe einer 70 Meter langen Rutsche lässt sich der Weg zurück zur Erde mit größtem Vergnügen zurücklegen.

Auch die Region Kärnten kann nicht für das schöne Wetter garantieren, an dem sich die Urlauber ansonsten stets erfreuen. Sollte es an einem Urlaubstag nicht möglich sein, die umliegende Natur mit der Familie in den Blick zu nehmen, so steht die Kärnten Therme als ansprechende Alternative bereit. Das moderne Bad in Villach-Warmbad richtet sich an eine breite Zielgruppe und hält von warmen Thermalquellen bis hin zum großzügigen Platz für Kinder alles bereit. Ausgestattet mit schnellen Wasserrutschen und einem großzügigen Außenbereich ist die Therme bei kühlen Temperaturen stets ein beliebtes Ausflugsziel in Kärnten und sorgt für die gewünschte Abhilfe.

Kommentare

    Zurzeit gibt es für diesen Beitrag noch keine Kommentare :( Verfasse jetzt den ersten Beitrag.

Kommentar schreiben

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.