Veröffentlicht am: 17.01.2018

Mit den Kindern in den Urlaub - Das sind die schönsten Orte für 2018

Mit den Kindern in den Urlaub - Das sind die schönsten Orte für 2018

Der Jahresbeginn ist die beste Zeit für die Urlaubsplanung. Im Jahr 2018 profitieren Reisende von günstig liegenden Feiertagen, durch die sich in Verbindung mit Brückentagen die Ferien praktisch verlängern lassen. Vor allem Arbeitnehmer mit Kindern begrüßen die Möglichkeit zur Urlaubsverlängerung, die allerdings keinen Rechtsanspruch darstellt. Bei der Urlaubsvergabe in einem Unternehmen haben Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern nur in den Schulferien Vorrang.

Ferienorte rund um das Mittelmeer bevorzugt

Von den meisten Familien werden Ferienorte bevorzugt, die mit dem eigenen Fahrzeug leicht erreichbar sind und keine lange Anreise erfordern. Deutsche Reiseveranstalter berichten von hohen Buchungszahlen in nahegelegenen Urlaubsgebieten wie Nordsee und Ostsee. Auch Österreich ist als Reiseziel stark nachgefragt. Im Sommer 2018 reisen viele deutsche Urlauber nach Italien und Kroatien. Dabei ziehen sie Unterkünfte, die in Strandnähe oder in einer ruhigen Umgebung liegen, vor. Bei den aktuellen Reisetrends liegen die Mittelmeerländer Spanien und Griechenland auf den vorderen Plätzen. Immer mehr Familien entscheiden sich für das mobile Reisen und sind mit dem eigenen Wohnmobil unterwegs. Welche Vorteile bietet diese Reiseart und sind Wohnmobilferien für jeden Urlauber geeignet? Mit einem Wohnmobil verbinden die meisten Menschen ein Höchstmaß an Flexibilität. Sie können ihre Fahrtroute selbst festlegen und sind nicht an die tägliche Routine eines Hotels gebunden. Die meisten Fahrzeuge sind bei Vermietern wie Campanda zudem komfortabel ausgestattet und verfügen über eine komplette Einrichtung mit Küche und Bad. Reise-Experten zufolge werden Wohnmobile inzwischen ganzjährig genutzt, wodurch die Campingsaison sich nicht mehr nur auf die Sommermonate beschränkt.

Individueller Urlaub mit dem Wohnmobil

Wer individuell reisen will sollte beim Wohnmobil mieten einige wichtige Dinge beachten, vor allem wenn Kinder mitreisen. Die Auswahl geeigneter Baby- oder Kindersitze kann abhängig vom Vermieter deutlich eingeschränkt sein. Dabei sind die Sitze für die Sicherheit von Kindern im Fahrzeug unverzichtbar. Manche Anbieter von Reisemobilen vermieten nur an Familien, deren Kinder älter als 12 Monate sind. Wenn Eltern dennoch mit jüngeren Kindern anreisen, bekommen sie vor Ort das reservierte Fahrzeug oft nicht ausgehändigt. In vielen Wohnmobilen lassen sich eigene Kindersitze nicht befestigen, da die Fahrzeuge mit den in den USA üblichen Halterungen ausgerüstet sind, in denen sich EU-Kindersitze nicht befestigen lassen. Bei den meisten Vermietern können deshalb passende Kindersitze ausgeliehen oder gekauft werden. Von Campmobil-Anbietern wird empfohlen, Kindersitze bei der Online-Reservierung gleich mit zu bestellen. Dazu raten auch Reise-Experten, denn viele Urlauber mussten die Erfahrung machen, dass nach der Ankunft im Urlaubsort keine geeignete Kindersitze für ihren Nachwuchs mehr zu bekommen waren. Wenn kleine Kinder mitreisen lohnt es sich ebenfalls, den Hochstuhl von zu Hause für den Esstisch im Reisemobil mitzubringen.

USA-Reisen auch mit kleinen Kindern möglich

Die Routenplanung sollte ebenfalls die Interessen der Kinder berücksichtigen und deren Alter entsprechen. Anstatt stundenlanger Fahrten sind kurze Etappen mit regelmäßigen Pausen die bessere Alternative. Zu den beliebten Familienzielen zählen auch die USA, wo sich zahlreiche kinderfreundliche Attraktionen rund um die Städte Los Angeles und San Francisco oder in Las Vegas befinden. Bei einer Rundreise können Kosten eingespart werden, wenn der gleiche Abhol- und Rückgabeort für das Wohnmobil vereinbart wird. Auf diese Weise fallen die Einweggebühren weg.

Kommentare

    Zurzeit gibt es für diesen Beitrag noch keine Kommentare :( Verfasse jetzt den ersten Beitrag.

Kommentar schreiben

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.